Häufige Fragen zum Einsatzwetter-Portal

Wie loggt man sich in das Wetter-Portal bzw. die Einsatzwetter-App ein?

Zur Wintersaison 2021/22 präsentiert sich der Einsatzwetter-Portal in einem aufgefrischten Design und mit neuen hilfreichen Elementen für eine ganzjährige Personal- und Einsatzplanung.

Ab dem 29. September 2021 führt der Login-Button auf der Webseite www.einsatzwetter.de automatisch zur neuen Version des Wetter-Portals. Bitte aktualisieren Sie ggf. Ihr Lesezeichen im Browser. Ihre Zugangsdaten bleiben unverändert.

Sofern Sie Nutzer-Lizenzen für die Einsatzwetter-App gebucht haben, steht Ihnen diese ebenfalls zur Verfügung. Beim Login der App geben Sie bitte Ihre Zugangsdaten ein, die Sie auch für das Einsatzwetter-Portal verwenden.

Ich habe meine Zugangsdaten vergessen?

Bitte klicken Sie auf der Login-Seite auf den Button „Passwort vergessen“. Sie werden dann aufgefordert ein neues Passwort für Ihren individuellen Nutzerzugang zu aktivieren.

Was ändert sich für die Nutzer des Wetter-Portals?

Einsatzwetter wird einfacher, schneller und komfortabler. Zu den Neuheiten gehören eine übersichtliche und informative Gestaltung, eine vereinfachte Bedienbarkeit und die Aktualisierung der kompletten technischen Plattform.

  • Jeder Nutzer sollte zum Saisonstart seine individuellen Einstellungen auf der Start-/Überblicksseite konfigurieren und speichern.
  • Nutzer, die über Administrationsrechte zur Verwaltung von „Benutzern und Produkten“ verfügen, sollten zum Saisonstart die Versandeinstellungen für die Einsatzpunktprognose in ihrem Account überprüfen.
  • Für eine ganzjährig wetterorientierte Planung verfügt die Einsatzpunktprognose über die Auswahloption „Parameterset auswählen“. Nutzer können mit einem Klick so zwischen den beiden jahreszeitüblichen Parametersets “Winter” und “Sommer” hin- und herwechseln.
  • Kunden, die die Trend-/ Langfrist-Prognose für 15 bzw. 30 Tage gebucht haben, finden diese jetzt über die linke Menüleiste.
  • Kunden, die die Verifikation der Einsatzgebietsprognose beauftragt haben, rufen diese ebenfalls ab sofort über die linke Menüleiste auf.
  • Über das linke Menü gelangen Nutzer nun zum Video-Bereich, in dem jederzeit Videos mit Neuigkeiten und Anleitungen zur Handhabung des Portals und einzelner Produkte abgerufen werden können.
  • Aus Sicherheitsgründen ist das Wetter-Portal leider nicht mehr für den Internet Explorer verfügbar. Microsoft hat den Support für diesen Webbrowser eingestellt, wir empfehlen daher die aktuelle Version eines alternativen Browsers zu verwenden: Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsoft Edge und Safari.

Welche Neuerungen gibt es bei der Einsatzpunktprognose?

NEU: Wetter-Parameter für eine ganzjährig wetterorientierte Einsatzplanung

Für eine ganzjährig wetterorientierte Planung verfügt die Einsatzpunktprognose über die Auswahloption „Parameterset auswählen“. So können Sie je nach Tätigkeitsschwerpunkten und Wetterlage schnell zwischen den beiden jahreszeitüblichen Parametersets “Winter” und “Sommer” wechseln.

Zudem lässt sich die Auswahl und die Reihenfolge der Wetter-Parameter jederzeit individuell festlegen und dauerhaft speichern. Hierfür bitte den Button „Einstellungen“ (Zahnrad-Symbol) anklicken und dann für das jeweilige Parameterset “Winter” oder “Sommer” die gewünschten Wetter-Parameter auswählen und in Ihrer Wunsch-Reihenfolge anordnen. Ebenso können Sie nicht gewünschte Parameter ausblenden und die Tabellen verschlanken.

Grafiken als Meteogramm – Die wichtigsten Wetter-Elemente auf einen Klick

Die Einsatzpunktprognose ist sowohl als Tabelle als auch als Grafik verfügbar. Das neu gestaltete Meteogramm inklusive der visualisierten Belagszustände für Brücken, Straßen, Rad- und Fußwege und der Wetter-Indizes bietet einen Mehrwert zur schnellen Einschätzung der Wettersituation im Einsatzgebiet.

In der graphischen Darstellung wird nun eine Tag-Nacht-Unterscheidung angezeigt. Zusätzlich zu den voreingestellten Standardinformationen kann bei Bedarf die Brücken-, Fußweg- und Radwegtemperatur sowie die Neuschneemenge angezeigt werden.

Das Meteogramm kann als png-, jpg- und pdf-Datei lokal gespeichert werden. Dazu einfach das gewünschte Dateiformat über das kleine Auswahlfeld in der rechten oberen Bild-Ecke anklicken.

NEU: Wetter-Indizes für Arbeits- und Gesundheitsschutz

Arbeitseinsätze im Freien können bei Hitze, Kälte und je nach Witterungsverhältnissen zu Gesundheitsrisiken und Leistungsminderungen führen. Für die Einsatzplanung und notwendigen Arbeitsschutzmaßnahmen sind in den Tabellen der Einsatzpunktprognose Wetter-Indizes als mehrstufiges Ampelsystem verfügbar. Die Indizes geben einen Überblick über das mögliche Gefahrenpotenzial z.B. für Glätte, Sturm, Hitze, Stark- und Dauerniederschlag in den kommenden 2 bis 15 Tagen.

  • Laubfall-Index (Beta-Version verfügbar im Wetter-Portal):
    Feuchtes und nasses Laub kann für Fußgänger und Radfahrer schnell gefährlich werden. Versicherer bezeichnen Herbstlaub daher auch als „Glatteis ohne Frost“. Der Index bildet den erwartenden Zeitraum des Laubfalls im Herbst für die vier gängigen Baumarten (Spitzahorn, Sommerlinde, Rosskastanie und Stieleiche) ab.
  • Glätte-Index:
    Gefahrenabschätzung für das Auftreten von Glätteereignissen
  • Grünflächen-Index:
    Feuchtegehalt des Bodens und Indikator, ob z.B. schweres Arbeitsgerät auf dem Untergrund eingesetzt werden kann oder nicht.
  • Dauerniederschlag-Index:
    Gefahrpotenzial von lang andauernden Niederschlagsereignissen, die ggf. zu Aquaplaning und bei hohen Mengen auch zu großräumigen Überschwemmungen und Bodenerosion führen können.
  • Starkniederschlag-Index:
    Sommer: Gefahrpotenzial von starken Niederschlagsereignissen innerhalb sehr kurzer Zeit, die lokal zu Überschwemmungen führen können.
    Winter: Gefahrpotenzial von Graupelschauern und Starkschneefällen
  • Gewitter-Index: Unwetterpotenzial von Gewittern mit Hagel und Sturm
  • Sturm-Index: Gefahr von Windböen ab einer Windstärke 7 (≥ 50 km/h) und mehr
  • Hitze- bzw. Kälte-Index:
    Einschätzung zur möglichen Hitze- und Kältebelastung bei Arbeitseinsätzen im Freien (Hitze-/Kältestress), um geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen.
  • UV-Index:
    Information zum Risiko von Hauterkrankungen ohne Schutzmaßnahmen

Was sind die Systemvoraussetzungen für das Wetter-Portal?

  • Mindestvoraussetzung sind die jeweils letzten beiden aktuellen Versionen der folgenden Browser: Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsoft Edge und Safari.
  • Zusätzlich sollten Sie bitte zwingend darauf achten, dass Ihr Computer Java-Skript unterstützt und der Gebrauch von Cookies aktiviert ist.
  • WICHTIGER HINWEIS: Aus Sicherheitsgründen ist das Wetter-Portal leider nicht mehr für den Internet Explorer verfügbar. Microsoft hat den Support für diesen Webbrowser eingestellt, wir empfehlen daher die aktuelle Version eines alternativen Browsers zu verwenden – siehe oben.
  • Für eine mobile Nutzung des Portals sind folgende Systemvoraussetzungen notwendig: Android Q (10.0), Pie (9.0), Oreo (8.0), Nougat (7.0) und iOS 13

Wie verläuft der Wechsel von der bisherigen Version zur neuen Version des Wetter-Portals?

Ab dem 29. September 2021 führt der Login-Button auf der Webseite www.einsatzwetter.de automatisch zur neuen Version des Wetter-Portals. Bitte aktualisieren Sie ggf. Ihr Lesezeichen im Browser. Ihre Zugangsdaten bleiben unverändert.

Wie kann ich mein Team in der Handhabung des Wetter-Portals schulen?

In unserem Online-Anwender-Workshop schulen wir Ihr Team in der Nutzung unseres Wetter-Portals und informieren ausführlich über die neuen Funktionalitäten. Alle Termine entnehmen Sie bitte dem Schulungsprogramms 2021.

Sollte kein passender Termin dabei sein, sprechen Sie uns einfach an. Gern vereinbaren wir einen individuellen Schulungstermin für Ihre Mitarbeiter.

An wen kann ich mich bei technischen Problemen wenden?

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail und beschreiben Sie jeweils kurz die Art des Problems, welchen Browser bzw. Handy-Typ Sie verwenden und nennen Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten, unter denen wir Sie erreichen können.

Feedback und technische Fragen zum Einsatzwetter-Portal: einsatzwetter-support@wettermanufaktur.de

Feedback und technische Fragen zur Einsatzwetter-App: appfeedback@einsatzwetter.de

An wen kann ich mich bei Rückfragen zur Darstellung von Wetterdaten/-vorhersagen wenden?

Bitte beschreiben Sie per E-Mail an met@wettermanufaktur.de, an welcher Stelle im Portal bzw. der App Sie Rückfragen zur Darstellung von Wetterdaten/-vorhersagen haben und nennen Sie uns bitte Ihre Kontaktdaten, unter denen wir Sie erreichen können.

An wen kann ich mich bei generellen Rückfragen zu meinem Vertrag und den Produkten im Einsatzwetter-Portal bzw. der Einsatzwetter-App wenden?

Schreiben Sie bitte eine E-Mail an kontakt@wettermanufaktur.de und nennen Sie uns Ihre Frage(n) und Ihre Kontaktdaten, unter denen wir Sie erreichen können.

Wie zufrieden sind Sie mit den häufig gestellten Fragen zum Einsatzwetter-Portal?

Zufriedenheit
5/5

Für den Fall, dass hier keine passende Hilfestellung für Sie dabei ist, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.